Über mich

 

Vom Verlust geliebter Menschen 

Die bisher wohl schmerzhafteste Erfahrung meines Lebens erlebte ich Mitte 2018, als ziemlich unerwartet meine Mutter an einem Herzinfarkt starb und damit meine Familie von einem Tag auf den anderen quasi nicht mehr existent war. Es riss mir den Boden unter den Füßen weg und die Rückwand hinter mir gleich mit dazu. Mein Mikrokosmos brach zusammen und die Welt blieb für mich stehen. Ich machte irgendwie weiter. Kurz nach dem Tod meiner Mutter kam die Trennung von meinem damaligen Partner hinzu, mein absoluter Tiefpunkt war erreicht, ich fühlte mich schwach, unendlich traurig und völlig erschöpft. Mein Immunsystem war aufgrund dessen stark geschwächt, ich war sehr anfällig für jegliche Art von Infekten, Schlafstörungen waren u.a. an der Tagesordnung.

 

Ich begann mich Stück für Stück selbst zu heilen, mit den unterschiedlichsten Herangehensweisen auf körperlicher, mentaler und seelischer Ebene. Ich ließ all den Schmerz zu, der so unbeschreiblich groß war und scheinbar nie enden wollte. Ich wollte wieder lachen und Freude fühlen. Und so holte ich mir auf meinem Weg die Unterstützung wunderbarer Menschen. Einer davon war Tina Maria Werner, sie kam schon ein paar Jahre zuvor wie durch "Zu-Fall" als private Yogaschülerin in mein Leben und begleitete mich in dieser schweren Zeit als Personal Mental Coach, bis heute. Sie lehrte mich Techniken der Bewusstseins- und Energiearbeit, welche mir starken inneren Halt schenkten.

Ein weiterer Schlüssel, um meine Selbstheilungskräfte zu aktivieren, war die Kraft der Natur. Eine Yogakollegin und Freundin machte mich auf die Kraft der reinen Ätherischen Öle von dōTERRA aufmerksam, womit ich mein Immunsystem auf sanfte Weise wieder stabilisieren und auch meine emotionalen Themen begleitend unterstützen konnte. Seitdem ist die Anwendung reiner Ätherischer Öle ein fester Bestandteil meines Lebens geworden.  

Die Kombination aus all diesen Tools unterstützten mich dabei wieder zurück in meine Kraft zu kommen. Heute teile ich meine Erfahrungen und mein Wissen im Rahmen meines holistischen Konzepts und biete damit Hilfe zur Selbsthilfe, denn ich durfte lernen, wenn alles im Außen wegbricht, was es braucht, um Halt in mir selbst zu finden. Im Reinen mit mir und meiner Vergangenheit, habe ich den Schmerz liebevoll in mein Herz eingehüllt und bin angekommen - bei mir selbst. 

Erfahrungen und Qualifikationen 

  • Seit 2019 Holistic Coach & dōTERRA Wellnessberaterin (dōTERRA Essential Oil Certified Specialist)

  • Seit 2016 Workshops rund um Ganzheitliche Gesundheit & Yoga, in Unternehmen und für Privatpersonen

  • Seit 2016 Selbstständigkeit als Yogalehrerin (Business Yoga, Personal Yoga, Yogastudio) 

  • 2 Jahre Intensiv Ausbildung an der Soulschool und Teilnahme Bewusstseinsworkshops, Tina Maria Werner (Personal Mental Coach)

  • 2018/2019 Zertifizierter Fachberater für holistische Gesundheit, Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde

  • Teilnahme an Workshops in Anatomie, Ayurveda, Thai Yoga Massage & Yin Yoga 

  • 65h Womens Health & Yoga Leadership Training, Atira Tan & Sofia Araujo, Portugal

  • 90h Intensiv Yogalehrer Aufbautraining, Barbra Noh

  • 30h Thai Vedic Yoga Therapist, Kimmana Nichols

  • 200h Anusara Yoga Lehrerausbildung, Barbra Noh

  • 8 Jahre im Angestelltenverhältnis in kleinen, mittleren und Großunternehmen u.a. als Personal Assistant und im Personalwesen

  • Geprüfte Wirtschaftsfachwirtin (IHK)

  • Staatlich geprüfte Übersetzerin für Spanisch und Englisch, Fachgebiet Wirtschaft

 

 

Holistic Coaching_Body_Mind_Soul.jpg

Meine persönliche Geschichte

Vom Jobverlust hin zu meiner Berufung

Manchmal muss man den vermeintlich “falschen” Weg einschlagen, bevor man den für sich passenden findet. Und so begann mein beruflicher Weg als ausgebildete Übersetzerin für Spanisch/ Wirtschaft und Wirtschaftsfachwirtin: Acht Jahre lang arbeitete ich in den unterschiedlichsten Unternehmen in verschiedenen Bereichen, zuletzt im Personalwesen in einem Konzern. So richtig angekommen fühlte ich mich jedoch nie, es fehlte mir der tiefere Sinn bei jeglicher Beschäftigung und als Freigeist gepaart mit meinem hochsensiblen Wesen passte ich so gar nicht in die Strukturen der klassischen Unternehmenswelt. Meine Suche ging also weiter. Bei meiner letzten Festanstellung war es dann schließlich soweit. Da der Stress überhand nahm und ich einfach nicht auf meine innere Stimme hören wollte, die mir immer vehementer mitteilen wollte, einen neuen Weg einzuschlagen, konnte mein Körper irgendwann nicht mehr, bis hin zur totalen Erschöpfung.

 

Während dieser Zeit traf ich im Konzern "zufällig" auf meinen damaligen Yogalehrer und nahm an seinen unternehmensinternen Yogastunden teil, die wie ein Anker für mich waren im stressigen Joballtag. Er war es auch, der mich später motivierte, meine Anusara Yogalehrerausbildung bei Barbra Noh zu beginnen. Mit dem Abschluss der Ausbildung wurde zeitgleich meine Festanstellung aufgrund einer Umstrukturierung gekündigt - klarer hätte der Anstoß hin zur Veränderung nicht sein können. Darauf folgte der Sprung ins kalte Wasser der Selbstständigkeit und der Beginn, meinen für mich persönlich stimmigen Weg zu folgen. Mein Körper bekam endlich die Chance sich zu erholen, weil die Seele ihren Weg gefunden hatte. Yoga und Meditation schenkten mir den inneren Halt, den ich zu dieser Zeit brauchte.  

Ich bin zutiefst dankbar für diese emotionale Achterbahnfahrt und die klaren Botschaften meiner Seele, denn heute kann ich sagen, dass dieser Weg wohl das Beste war, was mir je passieren konnte, denn ich habe gefunden wonach ich schon so lange gesucht hatte: Meine Berufung, andere Menschen in emotional sehr herausfordernden Situationen zu begleiten. 

  • Black Facebook Icon
  • Instagram Andrea Schwarz
  • Schwarzes Xing